Die persönliche Hingabe ist die positive Konstante im Weinbau der Stadt Stuttgart, aber auch gleichzeitig ihre Achillesferse. Denn Weinbau im Flachen sucht man im sprichwörtlichen Stuttgarter Kessel und an den Prallhängen entlang des Neckars vergebens. Nichts geht ohne Fleiß und Handarbeit. Und da der typische Stuttgarter Winzer ein Nebenerwerbswinzer und Genossenschaftsmitglied ist, ist das Problemfeld…

mehr...

Von Dornröschen wissen wir, dass es genau 100 Jahre geschlafen hat. Vom Schützenhäuschen in Rohracker sind nur manche Daten sicher bekannt, anderes kann nur abgeleitet und vermutet werden. Sicher ist allerdings, dass es nun endgültig aus seinem Dornröschenschlaf erwacht ist und zum Muttertag am 10. Mai, im Rahmen des Weinwanderweges, besichtigt werden kann. Erwähnt wird…

mehr...